Ruderfüßer

Systematische Einordnung

Ordnung: Pelecaniformes
Familien

  • Baßtölpel (Morus)
  • Pelikane (Pelecanus)
  • Kormorane (Phalacrocorax)


Allgemeines:

Große Wasservögel; alle vier Zehen sind mit Schwimmhäuten verbunden; in der Regel Koloniebrüter

Arten in der westlichen Paläarktis:

  • Baßtölpel (Morus bassanus)
  • Rosa-Pelikan (Pelecanu onocrotalus)
  • Krauskopf-Pelikan (Pelecanus crispus)
  • Kormoran (Phalacrocorax carbo)
  • Krähenscharbe (Phalacrocorax aristoteles)
  • Zwergscharbe (Phalacrocorax pygmaeus) 


Basstölpel Morus bassanus

Basstölpel

Basstölpel sind … 

Flugakrobaten.

Basstölpel sind absolute Könner beim Fliegen, dabei sind sie in ihrem Element. Es ist eine Freude den Tieren zuzusehen. Wenn sie über dem Meer fliegen, wenn sie Fische fangen oder wenn sie sich von den Aufwinden an den Klippen treiben lassen und dabei kunstvolle Flugmanöver vollbringen.

Ihre Nahrung erbeuten sie durch Stoßtauchen, wobei der Vogel aus der Höhe im Sturzflug in das Wasser eintaucht und dabei versucht den Fisch zu fangen. Die Jagd erfolgt bei Wind und Wetter. In seinem Flugverhalten ähnelt der Baßtölpel dem Albatross. Das gilt auch für die Landung. Die Tiere beginnen ihren Flug von den Brutfelsen aus, zu denen sie auch zurückkehren. Beim Landen geriert so manche Landung zu einer echten Bauchlandung. 

Basstölpel Morus bassanus
Basstölpel Morus bassanus

Steckbrief Basstölpel

Systematische Einordnung:

Ordnung: Sulliformes 

Familie: Silidae

Gattung: Tölpel

Art: Basstölpel

 

Beschreibung

Wissenschaftlicher Name: Morus bassanus

Artname in Englisch: Gannet

Artname in Französisch: Fou de Bassan.

Vorkommen / Verbreitung: Nordsee und Nordatlantik, in Europa (Island, Schottland, Skandinavien, Deutschland); in Deutschland ist die einzige Brutkolonie auf der Insel Helgoland.
Lebensraum: das offene Meer, ansonsten die Brutfelsen an der Küste, zu denen die Vögel immer wieder zurückkehren.

Größe

♂ 80 cm, 

 ♀ 90 cm

 

Spannweite: 170-180 cm

Gewicht: 2900-3200g

Geschlechtsreife: zwischen dem vierten und sechsten Jahr

Bruten: 1 / Jahr

Brutzeit: April - Juli

Nest: Bodennest auf Felssims am Brutfelsen

Gelege: 1 Ei 

Brutdauer: 44 Tage 

Nestlingsdauer: 75-90 Tage

Nahrung: Fische

Lebensdauer: maximal 25 Jahre

Basstölpel Morus bassanus
Basstölpel Morus bassanus
Basstölpel Morus bassanus
Basstölpel Morus bassanus
Basstölpel Morus bassanus
Basstölpel Morus bassanus
Basstölpel Morus bassanus
Basstölpel Morus bassanus
Basstölpel Morus bassanus
Basstölpel Morus bassanus
Basstölpel Begrüssung
Basstölpel Begrüssung
Basstölpel Begrüssung
Basstölpel Begrüssung
Basstölpel Begrüssung