Höckerschwan Cygnus olor

Schwäne

Schwäne gehören … 

… zum sogenannten Wassergeflügel (englisch: waterfowl) und stellen hier die größte Art dar. Das wesentliche Merkmal sind die langen Hälse und ein fast majestätisches Verhalten. Die drei europäischen Arten sind rein weiß und haben schwarze Füße, deren Zehen mit Schwimmhäuten verbunden sind. 

Schwäne gründeln im flachen Wasser, wobei ihnen der lange Hals zugute kommt. Schwäne sind die schwersten Wasservögel in Europa.

Es kommen folgende Arten vor:

  • Höckerschwan (Cygnus olor)
  • Singschwan (Cygnus cygnus)
  • Zwergschwa (Cygnus columbianus)
Höckerschwan Cygnus olor

Steckbrief: Höckerschwan

Systematische Einordnung:

Ordnung: Gänsevögel (Anseriformes)

Familie: Entenvögel (Anatidae)

Unterfamilie: Gänse (Anserinae)

Tribus: Schwäne (Cygnini) 

Gattung: Schwäne (Cygnus)

Art: Höckerschwan

 

Beschreibung

Wissenschaftlicher Name: Cygnus olor

Artname in Englisch: Mute Swan

Artname in Französisch: Cygne tubercule.

Vorkommen / Verbreitung: Mitteleuropa, Benelux, Frankreich, Britische Inseln ganzjährig, Brutgebiete im südlichen Skandinavien, Baltikum, Russland, Kleinasien bis Nordchina. 

Überwinterung: skandinavische Bestände ziehen nach Mitteleuropa, teilweise in Niederlanden; asiatische Bestände ziehen in den Iran.

Wanderungen: Teilzieher; mitteleuropäische Schwäne bleiben meistens im Brutgebiet

Lebensraum: Teiche, Seen, (Binnengewässer), Flüsse, Küstengebiete,

Größe: 150-160 cm

 ♂etwas größer als  ♀, nur im direkten Vergleich zu sehen.

Gewicht:  ♂10,6-13,5 kg, ♀leichter mit ca. 10 kg; größter Wasservogel in Europa

Spannweite: 240 cm

Geschlechtsreife: im dritten Jahr

Bruten: 1 / Jahr

Brutzeit: März-April

Nest: in Wassernähe, im seichten Wasser oder auf kleinen Inseln, besteht aus Schilf, Rohr und Reisig

Gelege: 5-8 Eier 

Legeabstand: ca. 2 Tage 

Brutbeginn: ab letztem gelegtem Ei

Brutdauer: 35-38 Tage 

Nestlingsdauer: Nestflüchter

Flügge: nach 120-150 Tage.

Nahrung: Wasserpflanzen und Kleintiere (Muscheln, Schnecken, Wasserasseln), Gras

Lebensdauer: 16-20 Jahre; ältestes nachgewiesenes Exemplar wurde 40 Jahre (Der Nachweis erfolgte durch die Beringung)

Feinde: Infektionskrankheiten, Mensch, Marder, Fuchs, wo vorhanden der Seeadler

Höckerschwan Cygnus olor

Wenn Schwäne fliegen wollen ….. 

dann ist das ein Ereignis, das man gesehen haben muss. 

Der Schwan ist der größte Wasservogel in Europa und der schwerste weltweit. Wenn ein Schwan fliegen will, dann müssen mindestens 10 kg Lebendgewicht in die Lüfte gehoben werden.

Um zu starten benötigt ein Höckerschwan viel freie Strecke. D.h. der Schwan schwimmt zu einer geeigneten Stelle, von wo aus er starten will. Der Beginn der Startphase wird damit eingeleitet, daß der Vogel seinen Hals lang ausstreckt. Dann beginnt die Startphase, bei der der Vogel sich anfangs mit den Füßen von der Wasseroberfläche abstößt. Das sieht für den Betrachter aus, als ob der Vogel über das Wasser laufen würde.

Ein Höckerschwan beginnt seinen Flug - eine Geschichte in acht Bildern

Höckerschwan Cygnus olor
Höckerschwan Cygnus olor
Höckerschwan Cygnus olor
Höckerschwan Cygnus olor
Höckerschwan Cygnus olor
Höckerschwan Cygnus olor
Höckerschwan Cygnus olor
Höckerschwan Cygnus olor

Ein langer Weg zu gehen …. 

… bis der Vogel endlich fliegt. In unserem Beispiel waren das knappe 100 Meter, bis der Vogel endlich geflogen ist. Die ersten acht Bilder zeigen deutlich, wie schwer das Abheben zu Anfang für den Höckerschwan ist. Der Schwan strampelt noch eine ganze Weile mit den Füßen über das Wasser, bis dann endlich genug Luft unter den Schwingen ist. 
Ganz schön anstrengend, sollte man sich denken. Vor allem wenn der Flug nur zur Umrundung des Teiches diente.